Richterhammer

Schmerzensgeld erreicht fast die Million: Deutsche Gerichte sprechen endlich höhere Schmerzensgeld-Summen zu

Mit Urteil des Oberlandesgerichtes Oldenburg am 18. März 2020 wurde in Deutschland zum zweiten Mal ein Schmerzensgeld in Höhe von 800.000 Euro zugesprochen.
28. Mai 2020/von Roland Uphoff
Mutter mit beeinträchtigtem Kind auf dem Arm

Leben mit einem beeinträchtigten Kind: Herausforderung für die Familiengesundheit

Das Kindernetzwerk e.V. hat in einer Studie zwei Aspekte beschrieben, die Eltern von beeinträchtigten Kindern beschäftigen und die Familiengesundheit beeinflussen.
8. Mai 2020/von Roland Uphoff
Empfehlung für einen Artikel von Caterina Krüger und Roland Uphoff in der Kinderkrankenschwester

Technische und menschliche Unzulänglichkeiten im Fokus aktueller Rechtsprechung

Pflichtwidrigkeiten in der medzinischen Versorgung wie eine unzureichende Organisation können schwerwiegende Konsequenzen für die Behandelten haben.
8. April 2020/von Caterina Krüger
Gastbeitrag zum Coronavirus und seinen Auswirkungen für Mütter und Väter schwerst-mehrfach behinderter Kinder

Gastbeitrag zur Coronakrise: Am Rande der Belastbarkeit

In einem Gastbeitrag gibt Anja Brückner-Dürr von LEBENgestalten pflegenden Eltern Hilfen mit auf den Weg, die in erschwerten Momenten helfen können.
2. April 2020/von Roland Uphoff
Videostill zum Thema Plexusparese

Meine Videoempfehlung: Plexusparese einfach erklärt

Das Video vom kleinen Herbie erklärt anschaulich alles Wissenswerte zum Thema Plexusparese.
17. März 2020/von Roland Uphoff
Roland Uphoff beim 14. Intensivkurs zur Pränatal- und Geburtsmedizin

Aufklärung, Wehencocktail, Plexusausriss: drei neue richtungsweisende Gerichtsurteile in der Geburtshilfe

Vom 3.-5. Februar 2020 fand der 14. Intensivkurs Pränatal- und Geburtsmedizin in Aachen statt, bei dem das gesamte Spektrum der modernen Geburtshilfe und Perinatalmedizin in Vorträgen und Diskussionen präsentiert wurde.
25. Februar 2020/von Roland Uphoff
Roland Uphoff, Geburtsschadensrecht, Komplikationen bei Hausgeburten, Axel Näther, Fachbeitrag kinderkrankenschwester

Komplikationen bei Hausgeburten: vorausschauendes Handeln und klare Kommunikation sind entscheidend

Zwei der wichtigsten Voraussetzungen für das Vermeiden von Fehlern sind die richtige Einschätzung der Situation und eine klare Kommunikation. Das gilt vor allem bei der außerklinischen Geburt. Denn ohne die Infrastruktur einer Geburts-/Kinderklinik im Hintergrund muss alles für den Notfall vorbereitet werden.
14. Februar 2020/von Axel Näther
v.l.n.r. Sandra Peters, Caterina Krüger, Axel Näther und Petra Marschewski von der Kanzlei Uphoff

Medizinrechtliche Diskussion mit Chefärzten aus der Geburtshilfe

Beim diesjährigen "Chefarzttreffen" hatten wir die Gelegenheit, eine ganze Reihe medizinrechtlicher Themen zu besprechen und betroffenen Familien so eine Stimme zu geben.
17. Dezember 2019/von Axel Näther
Dr. Roland Uphoff, Geburtsschadensrecht, Jahrestreffen des Plexuskinder e.V.

Jahrestreffen des Plexuskinder e.V.

Am 19.10.2019 habe ich gemeinsam mit meinem Kollegen, Herrn Dr. Uphoff, am Jahrestreffen des Plexuskinder e.V. in Sankt Augustin teilgenommen. In entspannter Atmosphäre hatten die insgesamt 110 Teilnehmer Gelegenheit, sich untereinander und mit Fachleuten zum Thema Plexusparese auszutauschen.
19. November 2019/von Caterina Krüger

Was ist bei der geburtshilflichen Betreuung psychisch erkrankter Schwangerer zu beachten?

Liegt bei der werdenden Mutter eine psychische Erkrankung vor, stehen Ärzte mitunter vor Herausforderungen, die nur durch enge interdisziplinäre Zusammenarbeit zu bewältigen sind.
8. November 2019/von Roland Uphoff
Roland Uphoff, Anwalt für Geburtsschadensrecht, Veröffentlichung Kinderkrankenschwester, neonatale Hypoglykämie

Grober Behandlungsfehler bei neonataler Hypoglykämie: OLG Hamm entscheidet

Grober Behandlungsfehler bei neonataler Hypoglykämie: In einem Urteil des OLG Hamm wurde über die Notwendigkeitfür eine Blutzuckerbestimmung bei Neugeborenen entschieden.
14. Oktober 2019/von Roland Uphoff
Säuglinge auf einer Geburtsstation

„Werden Babys wirklich dem Profit geopfert?“ – Diskussion um Zentralisierung der Geburtshilfe erreicht endlich eine breite Öffentlichkeit

Am 11.09.2019 diskutierte Sandra Maischberger mit ihren Gästen aus Medizin und Medien den öffentlichen Appell deutscher Ärzte im „Stern", dem Diktat der Ökonomie in Kliniken ein Ende zu setzen.
1. Oktober 2019/von Roland Uphoff

Beckenbodenschäden sind ein Risiko natürlicher Geburten

Werdende Mütter sollten daher in einem ruhigen, vorbereiteten Gespräch über mögliche Folgen einer Vaginalgeburt ausführlich aufgeklärt werden.
27. August 2019/von Roland Uphoff
Dr. Roland Uphoff beim Vortrag während eines Fortbildungskurses der DGPGM

Vortrag beim Fortbildungskurs „Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin“

Meine Forderung nach einem Grundprinzip „Einmal Kaiserschnitt, immer Kaiserschnitt“ sorgte für heftige Kontroversen auf der diesjährigen Veranstaltung des DGPGM.
5. August 2019/von Roland Uphoff
Abbildung eines Beitrags in der Zeitschrift Kinderkrankenschwester

Aufklärung über die Alternative eines Kaiserschnitts: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Wenn bei einer Geburt Komplikationen auftreten, kommt es manchmal auf Minuten an. Daher ist der richtige Zeitpunkt für eine Aufklärung über einen Kaiserschnitt so entscheidend.
1. Juli 2019/von Petra Marschewski
Dr. Roland Uphoff bei der Deutschen Richterakademie

Ein Blick auf das Arzthaftungsrecht aus Sicht des Patientenanwalts

Für Patienten bestehen teilweise immense Schwierigkeiten und Widerstände bei der Durchsetzung von Schmerzensgeld- und Schadenersatzansprüchen. Dies war Thema meines Vortrags bei der Deutschen Richterakademie im Mai.
21. Mai 2019/von Roland Uphoff
Fachbeitrag in der Kinderkrankenschwester zur Sepsis bei Kindern in oder kurz nach der Neonatalperiode

Sepsis bei Kindern in oder kurz nach der Neonatalperiode

Das Risiko, dass sich eine bestehende Infektion bei einem Neugeborenen oder Säugling zu einer Sepsis entwickelt, ist sehr groß. Und die Folgen sind gravierend: Eine Sepsis kann zu Schock, Multiorganversagen und letztlich sogar zum Tod des Kindes führen.
25. April 2019/von Roland Uphoff
v.l.n.r. Dr. Roland Uphoff (Vorsitzender AKG), Sandra Peters (Kanzlei Uphoff), Gerd Schmidt (stellvertretender Vorsitzender AKG), Marlis Meierling (Leiterin der AKG Geschäftsstelle Dortmund), Caterina Krüger (Kanzlei Uphoff), Petra Marschewski (Kanzlei Uphoff)

Bundestagung des Arbeitskreises Kunstfehler in der Geburtshilfe

Am 23. und 24. März 2019 hat der Arbeitskreis Kunstfehler in der Geburtshilfe e.V. zu seiner jährlich stattfindenden Bundestagung und Mitgliederversammlung in Bonn eingeladen.
9. April 2019/von Roland Uphoff
Mehr laden